Ethereum kaufen – Top Anbieter 2018

Ethereum zählt zu den bekanntesten Kryptowährungen, die aktuell am Markt verfügbar sind. Schon seit dem Jahr 2015 gibt es die Möglichkeit, in das digitale Konstrukt zu investieren. Nicht nur den anfänglichen Anlegern gelang es, große Renditen zu erwirtschaften. Doch worauf ist zu achten, damit der Handel mit Ethereum tatsächlich zum Erfolg führt?

 

Was ist überhaupt Ethereum?

Ether ist eine Kryptowährung, die als Pendant zum Bitcoin Trading im Jahr 2015 kreiert wurde. Dadurch war es möglich, auf die bereits vorhandenen Erfahrungen auf dem Gebiet der Kryptowährungen kaufen, aufzubauen und das finanzielle Potenzial auf diese Weise zu erhöhen. Ethereum selbst kann dabei als verteiltes System beschrieben werden, das dazu in der Lage ist, sich selbst zu regulieren. Wie auch andere Kryptowährungen, die in den Jahren nach der Entwicklung des Bitcoins geschaffen wurden, verfügt Ether über eine verkürzte Blocktime.

Diese Technik machte es möglich, eine noch höhere Dynamik in den Handel einfließen zu lassen. Auch dadurch ist der rasante Aufstieg von Ethereum zu erklären. Heute liegt die Marktkapitalisierung innerhalb der Branche bereits auf einem starken zweiten Rang.

 

Was spricht für den Handel?

Warum man in Ethereum investieren und den Bitcoin außer Acht lassen sollte, spricht unter anderem der Hype der letzten Zeit. Dort richtete sich die Darstellung in den Medien in erster Linie auf den Bitcoin aus. Ethereum gelang es nun in dessen Fahrwasser, eigene Kursgewinne zu feiern.

Auch in Zukunft gehen Experten deshalb davon aus, dass die Gefahr der Blasenbildung an der Stelle geringer ist. Schon dies ist ein klares Argument, um sich mit dem Handel von Ethereum zu befassen.

 

Worauf ist zu achten?

Wer Ether kaufen möchte, sollte zunächst auf das dafür eingesetzte Kapital achten. Das Ziel muss es sein, nur Gelder zum Einsatz zu bringen, die nicht für die Deckung der monatlichen Kosten benötigt werden. So wird sichergestellt, dass es auch in einer wirtschaftlich schwachen Phase nicht notwendig ist, die eigenen Anteile zu verkaufen. Stattdessen bietet sich hier die Gelegenheit, die eigene Position solange zu halten, bis wieder bessere wirtschaftliche Zeiten in Sicht sind und der Anteil zu höheren Preisen verkauft werden kann.

 

Wie kann man Ethereum kaufen?

Viele unterschiedliche Möglichkeiten sprechen dafür, dass man Ethereum kaufen und darin investieren sollte. Auf der einen Seite ist es möglich, hierfür ein Wallet im Internet zu eröffnen. Dort bietet sich die Gelegenheit, eine gewünschte Summe gegen die Kryptowährung einzutauschen. Das Geld steht in der Folge zur Verfügung, um damit Käufe zu tätigen oder auf eine Steigerung des Werts zu hoffen. Neben dieser eher passiven Art der Anlage bietet sich auch die Gelegenheit, über einen der bekannten Online Broker zu agieren.

 

Wo kann man das Kryptogeld kaufen?

Nun stellt sich die Frage, wo man Ethereum kaufen kann – In der Praxis gibt es ganz unterschiedliche Wege. Auf der einen Seite ist es möglich, hierfür die Registrierung bei einem Online Broker in Betracht zu ziehen. Wer Ether kaufen möchte, bekommt dort die Chance, Zertifikate zu erwerben. Zwar geht die Währung somit nicht direkt in den eigenen Besitz über, doch es ist dennoch möglich, weiter von der wirtschaftlichen Entwicklung zu profitieren. Unternehmen wie etoro oder 24option konnten sich hierbei besonders hervortun. Auf der anderen Seite bietet sich auch die Gelegenheit, den Online Broker Vergleich zu nutzen, um einen Anbieter zu finden, der den individuellen Ansprüchen am ehesten gerecht werden kann.

 

Wie funktioniert der Handel?

Um nun in den Handel mit Ethereum zu starten, ist es zunächst notwendig, eine erste Einzahlung vorzunehmen. Im Anschluss daran bietet sich die Gelegenheit, erste Trades zu starten. Die erste Einzahlung bietet zudem die Gelegenheit, einen besonderen Bonus zu kassieren, durch den noch mehr Kapital für den Handel zur Verfügung steht. Weiterhin bietet sich die Gelegenheit, Zertifikate für fallende Kurse zu erwerben. So ist es im vollen Umfang möglich, von den Schwankungen des Werts zu profitieren.

 

Ist der Handel sicher?

Das Thema Sicherheit ist bei Kryptowährungen wie Neo sehr wichtig. Wem es gelingt, einen seriösen Broker für die einzelnen Trades zu finden, der kann Ethereum unter absolut sicheren Bedingungen handeln. So stehen zum Beispiel Ein- und Auszahlungen unter sicheren Vorzeichen, selbst wenn es sich um hohe Summen handeln sollte.

Die Volatilität, die nach wie vor mit Kryptowährungen wie Ethereum in Verbindung gebracht wird, lässt sich nicht vermeiden. Dennoch bietet sich die Gelegenheit, deren Auswirkungen auf das eigene Depot zu reduzieren.

 

Mittels Forex- und CFD-Brokern spekulieren?

Natürlich ist es auch bei den Forex- und CFD-Brokern möglich, auf Kryptowährungen wie Ethereum zu spekulieren. Dabei gibt es einerseits die Möglichkeiten, von der Welt des Social Tradings zu profitieren. Dort bietet sich die Gelegenheit, von der Erfahrung echter Börsenprofis zu profitieren. Ebenso attraktiv sind die Bonusangebote, die bei vielen Online Brokern zur Verfügung stehen.

 

Lohnt sich das Ethereum Trading?

Dass sich das Ethereum Trading und Dash kaufen lohnt, zeigen nicht nur die Erfahrungen der Vergangenheit. Auch lange nach der Markteinführung der Währung war es noch immer möglich, hohe Renditen zu erzielen. Unter dem Strich gehen Experten auch aus diesem Grund davon aus, dass weiter gute Chancen auf einen Profit bestehen. Die Frage, ob sich der Einstieg in Ether heute noch lohnt, kann also ganz klar mit “Ja” beantwortet werden.

 

Beim Trading das Risiko reduzieren?

Besonders Privatanlegern ist es wichtig, bei allen Gewinnchancen nicht die Sicherheit der Anlage aus dem Blick zu verlieren. In der Tat bietet sich die Gelegenheit, das Risiko mit einfachen Mitteln zu senken. Dafür ist es zunächst notwendig, auf eine entsprechende Diversifikation der Anlage zu setzen. So wirken sich die Schwankungen des Kurses in der Folge weniger drastisch aus. Sollte man dann Litecoin kaufen um das Risiko zu reduzieren?

Auf der anderen Seite bietet sich die Gelegenheit, nur Geld für den Handel mit Ethereum einzusetzen, welches nicht anderweitig benötigt wird. Die daraus resultierende Möglichkeit, die Anlage länger zu halten, schützt vor den kurzfristigen Schwankungen des Kurses, wie sie in der Praxis immer wieder auftreten können. Wer beide Mittel nutzt, kann das Risiko beim Ethereum Trading folglich als moderat und durchaus angemessen in Anbetracht der hohen Renditen betrachten.

 

Fazit

Es lohnt sich also aus unterschiedlichen Gründen, in den Ethereum Handel einzusteigen und dort die Chance auf eine Rendite zu ergreifen. Nicht zuletzt liegt dies ansonsten schlechten Rahmenbedingungen, unter denen viele Geldanlagen zu leiden haben. Wer deshalb Ethereum als passende Alternative erkennt, kann selbst in diesen Tagen einen attraktiven Wertzuwachs mit dem eigenen Kapital erzielen. Schon aus diesem Grund handelt es sich um eine sinnvolle Ergänzung der eigenen Investitionen, denen stets ein geeignetes Maß an Diversifikation zugrunde liegen sollte.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (19 Stimmen, 4,58 von 5)
Loading...