Ripple kaufen – Top Anbieter 2018

Ripple zählt zu den Kryptowährungen, die aktuell am Markt besonders hoch gehandelt werden. Dies hat nicht zuletzt mit dem Höhenflug des Bitcoins zu tun, der auch andere digitale Währungen beeinflusste. Doch worauf ist zu achten, um auch beim Handel mit Ripple eine ansehnliche Rendite erzielen zu können?

 

Was ist überhaupt Ripple?

Wer Ripple kaufen will, investiert in eine Kryptowährung der zweiten Generation. Als die digitale Währung im Jahr 2012 präsentiert wurde, konnten die Verantwortlichen bereits auf drei ganze Jahre der Erfahrung bauen, die zuvor mit dem Bitcoin kaufen gemacht wurde. In der Folge wurden einige Lehren aus den bisherigen Entwicklungen gezogen. So verkürzte sich zum Beispiel die Blocktime von Ripple, um einen noch schnellere Aufschwung zu ermöglichen.

Die Grundlage für den Wert von Ripple bildet nach wie vor die Akzeptanz als Zahlungsmittel. Im World Wide Web ist es an unterschiedlichen Stellen möglich, auf diese Weise für ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bezahlen. Ebenfalls erkennen aktuell Investoren das Potenzial, das mit der digitalen Währung in Verbindung steht. Auch sie trugen somit einen Teil zur positiven Entwicklung der Kurse bei, wie wir sie heute beobachten können.

 

Was spricht für den Handel mit Ripple?

Für den Handel mit Ripple spricht nun die Tatsache, dass schon in der Vergangenheit hohe Renditen möglich waren. Selbst wer erst einige Zeit nach der Markteinführung eine Investition tätigte, konnte Renditen von mehr als 1000 Prozent erzielen. Weiterhin wird immer wieder von einem besonders guten Verhältnis von Preis und Leistung gesprochen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass sich der letzte Hype weniger stark auf die Entwicklung des Kurses auswirkte, als zum Beispiel beim Bitcoin.

 

Worauf ist zu achten?

Wer mit Ripple oder Ethereum handeln möchte, muss zunächst auf den richtigen Kurs für den Einstieg achten. So ist es möglich, viele Coins für den ersten eingesetzten Betrag zu erwerben. Bereits durch diese Aktion lässt sich somit die Grundlage für alle weiteren Erfolge in der Welt des Tradings legen.

Zudem ist es wichtig, sich über das eingesetzte Kapital Gedanken zu machen. Gelingt es, Geld einzusetzen, das nicht für die Deckung der alltäglichen Kosten benötigt wird, so bietet sich auf dieser Basis die Möglichkeit, einen längeren Horizont der Anlage in den Blick zu nehmen. Darin steckt wiederum die Chance, sich von Schwankungen des Kurses nicht zu sehr beeinflussen zu lassen.

 

Wie kann man Ripple kaufen?

In der Praxis gibt es unterschiedliche Wege, um die Coins zu kaufen. Auf der einen Seite spielt hierbei die passive Strategie der Anlage eine Rolle. Dies bedeutet, dass ein Wallet im Internet eröffnet wird, um einen gewissen Betrag in Kryptowährungen investieren zu können. Im Anschluss daran ist es möglich, die Summe einfach im Wallet zu lassen und auf eine automatische Steigerung des Werts zu hoffen.

Weiterhin bietet sich natürlich die Gelegenheit, das Ripple kaufen direkt über einen Online Broker zu erledigen. Allerdings ist es bei dieser aktiven Art des Tradings nicht nur in den wirtschaftlich starken Phasen möglich, einen Gewinn zu erzielen. Tatsächlich kann durch die entsprechenden Zertifikate sogar dann ein Gewinn erzielt werden, wenn fallende Kurse vorhanden sind.

 

Wo kann man das Kryptogeld kaufen?

Für den Kauf von Ripple bieten sich verschiedene Online Broker an. So konnten sich zum Beispiel etoro und 24option in den vergangenen Jahren einen Namen machen. Sie sind für ihr gut strukturiertes Angebot an unterschiedlichen Währungen bekannt, unter anderem auch für den Handel mit Litecoin. Weiterhin bietet sich die Gelegenheit, den Online Broker Vergleich zu nutzen. Dort gibt es die Gelegenheit, schnell einen Überblick über die vorhandenen Broker zu gewinnen und die eigene Entscheidung daran anzulehnen.

 

Wie funktioniert der Handel?

Um in den Handel einzusteigen, ist es zunächst notwendig, eine erste Einzahlung auf das neu eröffnete Konto vorzunehmen. Broker sind häufig dazu bereit, bereits bei diesem Schritt einen Bonus zu gewähren. Im Anschluss daran ist es bereits möglich, den ersten Trade vorzubereiten. Um die eigene Strategie noch einmal auf die Probe zu stellen, ist es in der Regel möglich, die Dienste eines Demokontos zu nutzen. Dieses bietet die Gelegenheit, die Trades unter realistischen Bedingungen aber ohne jedes Risiko zu simulieren.

 

Ist der Handel sicher?

Dass der Handel sicher ist, zeigt sich in der Praxis deutlich. Wem es gelingt, einen seriösen Broker zu finden, der verfügt bereits über die so wichtige Grundlage. Einzig die Volatilität der Kurse lässt sich nicht ausgleichen. Dafür entschädigen allerdings die hohen Chancen auf eine Rendite, wie sie bei anderen Geldanlagen kaum mehr möglich ist.

 

Mittels Forex- und CFD-Brokern spekulieren?

Wer sich dazu entscheidet, bei Forex- und CFD-Brokern auf Ripple zu spekulieren, kann auch auf diese Weise einen Gewinn erzielen. Hinzu kommen spezifische Vorteile, wie sie nicht mit dem passiven Weg der Anlage verbunden sind. So erhalten die Kunden häufig bei ihrer ersten Einzahlung einen Bonus.

Zudem ist es möglich, verschiedene Tools für die Analyse der Kurse zu nutzen und in die Welt des Social Tradings einzusteigen.

 

Lohnt sich das Ripple Trading?

In der Tat zeigt sich schnell, dass sich der Handel mit Ripple durchaus lohnt. Auf der einen Seite hängt dies mit dem Blick in die Vergangenheit zusammen, der diesen Eindruck unterstreicht. Zusätzlich ist es bei anderen Geldanlagen nicht mehr möglich, so große Renditen zu erzielen, wie dies beim Handel mit Kryptowährungen wie Dash der Fall ist.

 

Beim Trading das Risiko reduzieren?

Ripple kaufen zeichnet sich durch ein moderates Risiko aus, wenn die richtigen Vorkehrungen getroffen werden. Dazu zählt zunächst die so wichtige Diversifikation des Depots. Darin sollten sich unterschiedliche Werte befinden, da es auf diese Weise einfacher wird, Schwankungen der Kurse einzelner Güter abzufedern.

Zudem ist es wichtig, einen längeren Zeithorizont mit der Anlage zu kombinieren. Darin liegt die Chance, nicht zu stark von den kurzfristigen Kursen abhängig zu sein. Stattdessen ist es möglich, die langfristig positive Entwicklung des Kurses für sich zu nutzen, die auch in Zukunft attraktive Chancen für alle Anleger bereithält, die sich mit dem Thema beschäftigen.

 

Fazit

Unter dem Strich zeichnen sich beim Blick auf Ripple einige Vorteile ab. Wer sich für den Einstieg in die Währung entscheidet, der kann in Zukunft selbst von ihrer wirtschaftlichen Entwicklung profitieren. Allein aus diesem Grund ist es ratsam, die großen Chancen nicht außer Acht zu lassen, wie sie aktuell damit in Verbindung stehen. Somit stellt auch Ripple eine Ergänzung der Geldanlage dar, wie sie in jedem Fall als sinnvoll betrachtet werden kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, 4,75 von 5)
Loading...